Wanderberichte 2018 – Juli bis September

Zur Wurmlinger Kapelle und weiter nach Rottenburg

Donnerstagswanderung am 27. September 2018

Wir hatten ein bisschen Pech mit dem Wetter, aber nicht weil es regnete, sondrn weil es noch sehr heiß war. Damit hatten wir alle Ende September nict mehr gerechnet. Der erste Teil bis zur Wurmlinger Kapelle war wunderschön, sowohl für die Gruppe, die mit den Bus nach Hirschau fuhr und auf halber Höhe ging, als auch für diejenigen, die über den Wald zwischen Tübingen aud Wurmlingen die Kapelle erreichten. Unter Heidis Leitung wurde dann das berühmte Lied gesungen, und dann ging es weiter hinab nach Wurmlingen. Und da hat uns die Hitze erwischt. Wir waren alle mehr als nur froh, die Gaststätte in Rottenburg zu erreichen.

Fotos (bitte anklicken): Erika Welle

Zur Guten Beth nach Reute

Wanderung am Sonntag, den 09.09.2018

Abgesehen von einer guten Planung, war das mal wieder Glück. Erstmal hat das Wetter mitgespielt (sieht man auf den Fotos), dann gab es einen wunderbaren Eiskaffee im alten Durlesbacher Bahnhof (war aus dem Internet nicht ersichtlich), anschließend führte uns eine Franziskanerin persönlich in der Klosterkirche (siehe Foto) und zum Schluss gab es noch gutes Essen in Waldsee.

Fotos (bitte anklicken): Gudrun Hof, Wolfgang Köpf und Erika Welle

Auf dem Seeburgsteig bei Bad Urach

Donnerstagswanderung am 30. August 2018

Fotos (bitte anklicken): Hartmut Neumann

Augsburger Wälder – diesmal zum Engelshof

Tageswanderung am Sonntag, den 26. August 2018

Fotos (bitte anklicken): Christine Vater

 

Fotos (bitte anklicken): Gudrun Hof

Im Nationalpark Schwarzwald

Sonderveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein Karlsruhe

Sonntag, 12. August 2018

Dieser Ausflug war wirklich etwas ganz Besonderes. Und ich finde, die sehr lange Anreise hat sich gelohnt. Auch Bahn und Bus waren bei der Hinfahrt pünktlich, so dass wir planmäßig in Ruhestein ankamen. Charlotte Kämpf hatte den Tag genau vorgeplant, so konnte jede Minute ausgenutzt werden. Nach der Besichtigung des Nationalparkhauses in Ruhestein ging es auf die Höhe hinauf, mit vielen Erklärungen und tollen Ausblicken auf die Landschaft. Nach einem zünftigen Essen auf der Darmstädter Hütte ging es hinunter zum Seibelseckle, wo die Wanderung zum Mummelsee abgekürzt werden konnte, die meisten ließen sich aber den Aufstieg  hinauf zum Dreifürstensteinund zur Hornisgrinde nicht entgehen. Dort oben fand ich es ganz besonders schön, nicht nur wegen der fantastischen Ausblicke, sondern auch, weil mich das Hochmoor an das schottische Hochland erinnert hat. Dann noch hinunter zum Mummelsee und wieder mit Bus und Bahn nach Hause. Nochmal ein Dankeschön an Charlotte Kämpf.

Gudrun Hof hat noch wunderschöne Fotos geschickt. Hier sind sie:

Fotos (bitte anklicken): Christine Vater, Brigitte Fischer, Erika Welle, Wolfgang Köpf

 

Burg Teck im Blick – von Herzogenau über Häringen zum Deutschen Haus

Donnerstagswanderung am 26. Juli 2018

Fotos (bitte anklicken): Erika Binder und Ursel Heldele

Trotz der Hitze war das eine gelungene Wanderung. Wir sind ja schon um 8 Uhr losgefahren, so dass wir schon vor 9 Uhr auf der Piste waren und die 12 km gemütlich bis um 12:30 Uhr hinter uns hatten. Dann noch eine schöne Einkehr im „Deutschen Haus“ und wir waren der Hitze erfolgreich ausgewichen.

Vom Schloss zum Schlössle – sportliche Wanderung im Glemswald

Wanderung am Sonntag, den 15. Juli 2018

Fotos (bitte anklicken): Gudrun Hof

 

Zur größten keltischen Stadt in Europa – Wanderung am Heidengraben

Wanderung in zwei Gruppen am Sonntag, den 8. Juli 2018

Fotos (bitte anklicken): Gudrun Hof und Christine Vater