Ab 1. Mai ist der Ödenturm wieder geöffnet

Schon mal im Voraus ein ganz herzliches Dankeschön an die vielen Helfer, die es ermöglichen, dass dieses Wahrzeichen der Stadt Geislingen an den Sonntagen vom 1. Mai bis zum 30. Oktober geöffnet werden kann! Der Eintritt ist wie immer frei, aber eine Spende ist sehr willkommen.

Blütenträume am Albrand

In der „Geislinger Zeitung“ sollte eigentlich ein kurzer Artikel von uns erscheinen. Das hat nicht geklappt. Die Wanderung haben Hartmut Neumann und Dieter Haug letztes Jahr durchgeführt. Es war damals ein sehr schöner Tag. Und vielleicht möchte jemand die Wanderung jetzt in der Blütezeit unternehmen.

Hier ist die Wanderkarte zum Herunterladen blütentraum gammelshausen

Blütenträume am Albrand

Lange genug hatte uns der Winter im Griff, aber jetzt kann es nicht mehr lange dauern, bis die Obstbaumblüte beginnt. Was liegt da näher, als einmal eine Wanderung im Streuobstgebiet des Albvorlandes zu machen und dabei noch einiges über den Obstanbau zu erfahren. Ein Besuch des Obstlehrpfads bei Gammelshausen lässt sich hervorragend mit einer Wanderung mit vielen Ausblicken verbinden. Start der Tour ist der Parkplatz am Friedhof von Gammelshausen am südlichen Ende des Dorfes. Von da geht es den Lindenweg hinauf zum ersten Aussichtspunkt, dem Galgenbuckel. Dann überquert man die L1217 und geht weiter auf der Wanderrunde „Wildschwein“. Sie führt bis zur Boller Heide, wo man rechts auf den Albtraufgängerweg abbiegt. Kurz darauf beginnt der Obstlehrpfad, der wieder zurück nach Gammelshausen führt. Die Strecke ist knappe 9 km lang, es müssen nur 200 Höhenmeter überwunden werden.

Jahresmitgliederversammlung

Unsere Jahresmitgliederversammlung am 23.Februar verlief harmonisch. Neu: Gudrun Hof wurde als Ko-Wanderführerin in den Ausschuss gewählt, desgleichen Hemut Biesinger, der seine Kompetenz bei der Gestaltung von Festen einbringen wird. Erich Rapp hat sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Ausschuss verabschiedet. Wir wünschen ihm alles Gute.
Sieben Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Hartmut Neumann erhielt den Ehrenschild für seine Tätigkeit als Wegewart und Wanderführer. Auch den Jubilaren alles Gute!

Jetzt ist die Turmstube fast fertig

die-konsole-fuer-das-oedenturmmodell dorschs-sitzen-schon-am-neuen-tisch

Die Stadt Geislingen hat einen neuen Tisch anfertigen lassen, und Herr und Frau Dorsch empfangen bereits die ersten Gäste. Dazu ist durch eine Spende noch eine neue Konsole für das Ödenturmmodell gekommen. Wer sonst keine Gelegenheit hat, kann die Turmstube an unserem Fest am 14. Juli besichtigen.

So sieht die Turmstube aus

oedenturmstube-1-kopie oedenturmstube-2-kopie

Gerade rechtzeitig zur Saisoneröffnung am 1. Mai ist die Turmstube zumindest fast fertig geworden. Die Stadt hat saniert und Bänke zimmern lassen, die gut in die Stube passen. Eine neue Kommode als Ersatz für den defekten Rollschrank wurde beschafft, eine Konsole für das Modell aus Kupfer steht an der Wand. Was noch fehlt, ist ein neuer Tisch, aber das wird auch noch. Ursel und Wolfgang Heldele haben zwei wunderschöne schmiedeeiserne Vorhangstangen gestiftet, dazu jede Menge Stoff in unserem Albvereinsgrün. Das Ergebnis seht Ihr auf den Fotos.

Ortsgruppenfest am 14. Juli geplant

Seit 50 Jahren versieht der Schwäbische Albverein in Geislingen den Ödenturmdienst. Nur durch unser ehrenamtliches Engagement kann der Turm, immerhin eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt, im Sommer sonntags für Besucher geöffnet werden. Deshalb wollen wir im Sommer wegen dieses Jubiläums für uns  ein Fest veranstalten. Infos folgen zu gegebener Zeit, merkt Euch aber mal Freitag, den 14. Juli vor.

Gauversammlung in Süßen

Am 17. März fand die diesjährige Gauversammlung in Süßen statt. Neben den Berichten des Gauvorsitzenden und der Fachwarte war der Hauptpunkt die Neuwahlen für die Funktionsträger. Unser Ehrenvorsitzender Horst Messerschmidt fungierte im Wahlleitungsteam. Erwartungsgemäß wurde Rainer Maier in seinem Amt bestätigt, ebenso die Stellvertreter und allen weiteren Personen. Zur Unterhaltung trug die Volkstanzgruppe der OG Süßen bei.

Ausflug mit dem NABU

Der vogelkundliche Ausflug mit dem NABU fand Anklang, obwohl er recht kurzfristig angesetzt war. Jetzt hat sich NABU-Mitglied Peter-Paul Larisch erfreulicherweise bereit erklärt, uns bei der Wanderung am 27. April vom Hohenasperg nach Markgröningen einiges über die Vögel und deren Stimmen zu erklären. Wir müssen dann halt ab und zu selber den Schnabel halten und nur zuhören.